top of page

Behandlungskonzept

Sie werden von erfahrenen Ärzten untersucht und therapeutisch

begleitet, die sowohl schulmedizinisch, als auch

energiemedizinisch ausgebildet sind.

 

Ob präventiv für gesundheitsbewusste Personen, der allgemeinen Leistungssteigerung

für Manager, Sportler, Personen mit geringem Energieniveau oder bei fortschreitenden

Erkrankungen, wie Burn-Out, Kerzkreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Demenz,

Allergien/Intoleranzen, Depression, Fettleibigkeit/Adipositas, ADHS/Lernstörungen. 

 

Vereinbaren Sie noch heute ein unverbindliches Beratungsgespräch!

Medizinische Behandlung

Therapieverfahren:

Ganzheitliche Therapie bedeutet, den Körper wieder in die Lage zu versetzen,

sich selbst zu regulieren und damit seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Dazu zählen wir folgen folgende Punkte

  • Orthomolekulare Medizin

  • klassische Schulmedizin

  • Laboruntersuchungen

  • Bioidentische Hormontherapie

  • Infusionstherapien

  • Störfeldbeseitigung

  • Stärkung des Immunsystems Blut

Diagnoseverfahren:

Mastzellaktivierungssyndrom, Pseudoallergien, Insektenallergien

  • Neurostressprofil

  • Vitamin- und Eiweißprofil

  • Mineralstoffprofil

  • Fettstoffwechselprofil

  • Diagnostik von chronischen Infektionen

  • Immundiagnostik

  • Hormonprofile mit Beratung zur Stoffwechsellage, Stressresistenz,

zum Schlafverhalten und Gedächtnisleistung / Depressionen, Libido

Einleitung:

Mit medizinischer Dignostik sowie biopyhsikalischer, biochemischer und psychischer

Entwicklung auf Regulationsebene und im Frequenzbereich, können sich durch

ganzheitliche Behandlungen auch bei chronischen Krankheiten hervorragende

Ergebnisse erzielen. Unter Einbeziehung der Phytopharmazie ist eine erfolgreiche

Behandlung möglich.

Die Schulmedizin geht oft nur gegen die Symptome vor, wobei die

ganzheitliche Medizin an die Ursachenbekämpfung und damit die Regulation

des Organismuses anstrebt. Dabei soll auf die Einnahme von körperfremder

und synthetischer Medikamente verzichtet werden und nur natürliche

Substanzen die der Organismus bereits enthält eingenommen werden.

Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln erfolgt ergänzend zur Schulmedizin.

Die Ermittlung des individuellen Behandlungskonzepts setzt aus

einem Ärztegespräch, einer Anamnese, der Messdiagnostik  und

ausführlichen Loboruntersuchungen zusammen. Zum Abschluss erfolgt

ein ausführliches Ärztegespräch mit passgenauer Empfehlung zur erfolgreichen Therapie.

Unten finden Sie eine leicht verständliche Mindmap zu den häufigsten

Erkankungen konstruiert.

 
Anker 1

Muskelschmerzen

Verkrampfung der Muskulatur. Chronische Muskelschmerzen

Darmentzündung

Flüssiger Stuhlgang. Blutiger Stuhlgang. Ausstoß von Würmer. Parasiten.

Magenschmerzen

Magenkrämpfe. Sodbrennen. Reizung der Magenschleimhaut. Unverträglichkeit gewisser Nahrungsmittel oder Getränke.

Allergien

Hautausschläge. Hautkrankheiten. Chronische Reaktionen wie Niesattacken. Gerötete Augen uvm.

Gedächtnisschwierigkeiten

Grauer Schleier. Vergesslichkeit. Teilweise Verlust der Merkfähigkeit.

Immunschwäche

Müdigkeit. Depression. Permanent krank.

Chronische Krankheiten

Einige chronische Krankheiten lassen sich durch eine gezielte Ursachetherapie verbessern oder beseitigen.

Knochenschmerzen

Fehlstellung des Körpers. Knochenunterversorgung. Osteoporose

Gelenkprobleme

Bewegungseinschränkung, chronische Gelenkschmerzen

Schlafprobleme

Kurze unregelmäßige Schlafphasen. Sehr unerholsamer Schlaf. Schlaflosigkeit

Kopfschmerzen

Leichte Kopfschmerzen. Häufiger Druck. Migräne.

Antriebslosigkeit

Wenig Energie. Phasenweise Energieschübe.

Herz-Kreislauf-System

Mangelnder Sauerstofftransport. Verkalkung der Aterien. Organschäden. Organversagen. Gelenkprobleme. Gedächtnisschwierigkeiten,

Häufige Probleme

bottom of page